Mehr
  • Kostenfreier Versand ab 50€-Bestellwert
  • Handverlesenes Sortiment mit Top-Produkten
  • Premium-Marken mit geprüfter Qualität

Buck BANTAM BLW 285 Einhandmesser

Buck BANTAM BLW 285 Einhandmesser
48,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In 3-7 Werktagen bei Dir

Menge
48,90 € Buck BANTAM BLW 285 Einhandmesser
  • 821711
  • Einhandmesser
  • 19 cm
  • 69 g
  • 420HC
  • 7,9 cm
  • USA
  • mit Fangriemenöse

Unsere Versprechen an Dich

  • Kostenloser Versand ab 50€
  • Sichere und flexible Zahlarten
  • Schnelle Lieferung mit DHL & DPD
Das leichte und kompakte Einhandmesser BANTAM BLW 285 des US-Herstellers Buck zeichnet sich... mehr
Jetzt kaufen: "Buck BANTAM BLW 285 Einhandmesser"
Das leichte und kompakte Einhandmesser BANTAM BLW 285 des US-Herstellers Buck zeichnet sich durch ein exzellentes Heft aus glasfaserverstärktem Nylon im Realtree Xtra Green Camo Design aus. Die Drop Point Klinge aus bewährtem rostfreiem 420HC Stahl ist zum Öffnen mit beidseitigen Einhandschrauben ausgestattet. Ein Back Lock Mechanismus arretiert die Klinge zuverlässig in Arbeitsposition. Eine Fangriemenöse und ein Edelstahl-Taschenclip vervollständigen die Ausstattung.
Mit ähnlichen Produkten vergleichen
Bewertung
Beschreibung

Das leichte und kompakte Einhandmesser BANTAM BLW 285 des US-Herstellers Buck zeichnet sich...

Das Modell Shuffle II aus dem Hause Kershaw verfügt über eine rostfreie Tanto-Klinge in...

Eine Auswahl von modernen Farben bietet Opinel mit der Serie 07 COLORAMA SPORT an, in diesem...

Eine Auswahl von modernen Farben bietet Opinel mit der Serie 07 COLORAMA SPORT an, in diesem Fall...

Eine Auswahl von modernen Farben bietet Opinel mit der Serie 07 COLORAMA SPORT an, in diesem Fall...

Eine Auswahl von modernen Farben bietet Opinel mit der Serie 07 COLORAMA SPORT an, in diesem Fall...

Das bewährte rostfreie Opinel der Größe 7 bietet als besonderes Extra eine Lederkordel zum...

Das leichte und kompakte Einhandmesser BANTAM BBW 284 des US-Herstellers Buck zeichnet sich durch...

Preis
48,90 €
45,50 €
12,55 €
12,55 €
12,55 €
12,55 €
12,45 €
41,50 €
Gesamtlänge

19 cm

17 cm

17,7 cm

17,7 cm

17,7 cm

17,7 cm

17,8 cm

16,5 cm

Klingenlänge

7,9 cm

7 cm

7,7 cm

7,7 cm

7,7 cm

7,7 cm

7,8 cm

7 cm

Gewicht

69 g

87 g

38 g

38 g

38 g

38 g

36 g

43 g

Artikeltyp

Einhandmesser

Taschenmesser

Taschenmesser

Taschenmesser

Taschenmesser

Taschenmesser

Taschenmesser

Einhandmesser

Klingenmaterial

420HC

-

-

-

-

-

-

420HC

Farbe

camo

schwarz

-

-

-

-

-

camo

Klingenfarbe

silber

schwarz

-

-

-

-

-

silber

Herkunft

USA

China

China

China

China

China

China

USA

Grifflänge

11,1 cm

10 cm

10 cm

10 cm

10 cm

10 cm

10 cm

9,5 cm

Eigenschaften ansehen mehr
Eigenschaften "Buck BANTAM BLW 285 Einhandmesser"
Gesamtlänge: 19 cm
Klingenlänge: 7,9 cm
Gewicht: 69 g
Klingenmaterial: 420HC
Farbe: camo
Klingenfarbe: silber
Herkunft: USA
Grifflänge: 11,1 cm
Artikeltyp: Einhandmesser
Hersteller Buck
Buck Knives ist ein amerikanischer Messerhersteller, der in Mountain Home, Idaho, gegründet... mehr
Herstellerinformation "Buck"
Buck

Buck Knives ist ein amerikanischer Messerhersteller, der in Mountain Home, Idaho, gegründet wurde und jetzt in Post Falls, Idaho, ansässig ist. Das Unternehmen hat eine lange Geschichte, die über fünf Generationen der Buck-Familie von 1902 bis zum heutigen Tag anhält. Buck Knives stellt in erster Linie Sport- und Feldmesser her, gilt als Erfinder des "klappbaren Jagdmessers" und hat es so weit popularisiert, dass der Begriff "Buck Knives" zum Synonym für klappbare Lockback-Messer geworden ist, auch für solche anderer Hersteller.

Die Geschichte von Buck Knives beginnt im späten 19. Jahrhundert, als der damals gerade einmal 10 Jahre alte Lehrling Hoyt H. Buck in Kansas bei einem Schmied lernt, Messer herzustellen. Er suchte nach einer besseren Methode, um Stahl zu härten, damit er länger eine Schneide hält. 1902 war es dann soweit: Durch Wärmebehandlung entdeckte Buck ein Verfahren, welches ihm es endlich ermöglichte, die Klingen seiner Messer länger scharf zu halten - Die Geburtsstunde des ersten Buck-Messers. Jedes seiner Messer stellte Buck von Hand her. Dabei verwendete er abgenutzte Feilenblätter als Rohmaterial. Sammler nennen diese heute noch "four strikes", da jeder der Buchstaben in "BUCK" mit einem eigenen Buchstabenstempel versehen wurde.

1907 verließ er Kansas in Richtung des amerikanischen Nordwestens und meldete sich bei der United States Navy. Dort diente er rund ein Jahrzehnt bei der Marine, bevor er im Zweiten Weltkrieg davon erfuhr, dass die amerikanische Regierung die Öffentlichkeit um Spenden von Messern mit feststehender Klinge bat, um die Truppen zu bewaffnen. Da es zur damaligen Zeit nicht genügend Messer für die Soldaten gab, kaufte Hoy Buck einen Amboss und eine Schleifmaschine, um eine Schmiede im Keller seiner Kirche einzurichten. Er meinte später, dass er zwar keine Messer anzubieten habe, aber wohl wisse, wie man sie herstellt. Fortan wurden die Messer von Buck auch von Soldaten im Zweiten Weltkrieg getragen, was auch heute noch ein absolutes Privileg darstellt.

1945 zogen Hoyt und sein Sohn Al nach San Diego, Kalifornien, und gründeten zwei Jahre später ein Geschäft als "H.H. Buck & Son". Die Messer, die sie dort herstellten, waren zwar teurer als ein typisches Massenproduktionsmesser aus damaliger Zeit, aber sie waren handgefertigt. 25 Messer stellte Hoyt Buck bis zu seinem Tod im Jahr 1949 her. Al Buck führte seinen Sohn Chuck und seine Frau Lori schon früh in das Messergeschäft ein, sie beide waren auch an der Gründung der Firma beteiligt. In den 1950er-Jahren begann das Unternehmen, Messer in einem viel größeren Maßstab zu produzieren und vermarktete diese ab sofort über Händler statt wie bisher per Post.

Der 18. April 1963 sollte als ein historischer Tag in der Geschichte des Messers eingehen, denn an diesem Tag, zwei Jahre nach der Gründung, genehmigte der Buck-Vorstand die Entwicklung eines neuen klappbaren Gebrauchs- und Jagdmessers. Das neue Design zeichnete sich durch einen robusten Verriegelungsmechanismus und eine kräftige Clip-Point-Klinge aus, die zum Schlachten und Häuten von Großwild geeignet war. Es hatte zudem eine 33⁄4-Zoll-Klinge, eine Hochspannungsverriegelung und einen Niederdruckauslöser; die Griffe waren typischerweise aus Holz mit Backen aus schwerem Messing. Zudem war es eines der ersten Lockback-Klappmesser, das als stark genug angesehen wurde, um die Arbeit eines Messers mit feststehender Klinge zu erledigen. Heute ist genau dieses Messer weltbekannt als Model 110 Folding Hunter. 15 Millionen Messer hat Buck laut eigenen Angaben davon produziert. Es sollte Buck Knives zu einem der führenden Unternehmen in diesem Bereich machen. Eine Position, die sie auch heute noch halten.

Chuck arbeitete sich fortan in der Firma hoch und wuchs zum jahrelangen Präsidenten und CEO heran, bevor er 1999 die Zügel wiederum an seinen Sohn CJ übergab. Er selbst blieb allerdings noch bis zu seinem Tod im Jahr 2015 als Vorsitzender des Vorstands aktiv. Seine Frau Lori ist ebenfalls im Vorstand tätig, beteiligt sich aktiv an Buck-Werbeveranstaltungen in den gesamten USA und führt damit Chucks Erbe fort. CJ, der Buck Knives in vierter Generation leitet und derzeitiger CEO, Präsident und Vorsitzender ist, wurde mit den Worten zitiert: "Seit über einem Jahrhundert helfen wir den Menschen mit zuverlässigen und vertrauenswürdigen Schneidwaren, erfolgreich zu sein. Da unser eigener Name auf den Messern steht, sind unsere Qualität, unser Fokus und unsere Liebe zum Detail sehr persönlich."

Das Erfindungsreichtum von Hoyt und Al Buck hat Buck Knives damals auf die Landkarte gebracht. Die Entwicklung innovativer Produkte, welche nicht nur schick aussehen, sondern auch in den härtesten Einsätzen zuverlässig sind, hat Buck zu dem erfolgreichen Messerhersteller gemacht, der er heute ist. Und wir freuen uns darauf, was wir noch so alles aus der amerikanischen Schmiede erwarten dürfen.

Weitere Artikel von Buck
Fragen und Antworten mehr
Was ist 420?

420 ist eines der besten Materialien für Tauchermesser. Er überzeugt vor allem durch seine überragende Korrosionsbeständigkeit. Auch für Anwender, die nicht wochenlange Schärfe von einem Messer erwarten, ist der Stahl gut geeignet. Aufgrund seiner vergleichsweise geringen Kosten wird 420 oft als Stahl für Einsteigermesser angesehen.

Was ist eine Fangriemenöse?

Eine Fangriemenöse (auch Fangriemenloch genannt) ermöglicht es, eine Schnur oder einen Anhänger an einem Messer mit entsprechender Öse zu befestigen. So können beispielsweise Lanyards an die Öse gebunden werden, damit das Messer zum einen jederzeit griffbereit ist und gleichzeitig nicht verloren gehen kann. Neben den praktischen Eigenschaften einer Fangriemenöse sind diese meist stilvoll in das jeweilige Messer eingearbeitet, was sie sehr gut aussehen lässt.

Zuletzt angesehen
  • Kostenloser Versand ab 50€
  • 4.000+ Produkte im Sortiment
  • Sichere und flexible Zahlarten
  • Hochqualitative Top-Produkte